Leon Goretzka. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Für das neue Schalke: Verlängert Leon Goretzka plötzlich doch?

Im bisherigen Transfersommer ist noch nicht viel auf Schalke passiert. Nach einem Medienbericht könnte sich jedoch im Fall um Leon Goretzka der Wind drehen.

Wie seit vielen Wochen bekannt ist, versucht der FC Bayern München Schalkes besten Spieler zu verpflichten – schon von einer Einigung wurde medial gesprochen. Der Rekordmeister hätte Goretzka am liebsten schon in diesem Sommer. Schalke 04 könnte das letzte Mal eine adäquate Ablösesumme erhalten, da der Nationalspieler im nächsten Sommer ablösefrei zu haben wäre. Dies allerdings wird nicht geschehen.

"Leon wird nicht wechseln können. Wir planen fest mit ihm. Dabei bleibt es", sagte Sportvorstand Christian Heidel gegenüber Sport Bild – und erteilte damit dem FC Bayern eine klare Absage. Heidel weiter: "Wir haben sportliche Ziele. Darum macht ein vorzeitiger Verkauf für uns keinen Sinn. Ich möchte gar nicht mit anderen Klubs über Leon Goretzka verhandeln."

Wie das Blatt weiter berichtet, werden sich Goretzka und sein Berater noch vor Saisonstart mit Christian Heidel zusammensetzen, um über einen neuen Vertrag zu verhandeln, der Goretzka langfristig an Schalke 04 binden soll. Ein erstes Angebot habe der 22-Jährige bereits vorliegen. Sein Gehalt soll scheinbar von drei Millionen Euro auf acht Millionen Euro angehoben werden. Goretzka soll das Gesicht von Heidels neuem Schalke sein. Noch dürfen sich die Fans Hoffnung auf einen langfristigen Verbleib machen.