Manuel Akanji (l.) im Zweikampf. (Photo by Marco Luzzani/Getty Images)
Foto: Getty Images

Embolo schwärmt von Nati-Kollegen: "Am liebsten würde ich ihn zu Schalke holen"

Schalke 04 befindet sich weiterhin in seiner Umbruchsphase und Kaderumstrukturierung. Ein Name, der bald dazukommen könnte, wäre der von Manuel Akanji – zumindest wenn es nach Breel Embolo geht.

Manager Christian Heidel und Neu-Trainer Domenico Tedesco beschäftigen sich aktuell mit möglichen Neuzugängen. Das Interesse an Flügelspieler Amine Harit wurde bereits von Heidel bestätigt, nachdem Nantes' Präsident Waldemar Kita es ausplauderte. Der Transfer eines Innenverteidigers wurde durch ein Veto von Tedesco auf der Zielgeraden gestoppt.

Ein Spieler, den Breel Embolo gerne im königsblauen Dress sehen würde, ist Manuel Akanji vom FC Basel. Der 21-Jährige ist Innenverteidiger und gab vor kurzem sein Debüt in der Nationalmannschaft der Schweiz. "Ein überragender Spieler und ein überragender Mensch. Ich bin froh, dass er endlich zeigen kann, was in ihm steckt. Für mich ist er einer der besten Innenverteidiger in der Schweiz und einer der besten seines Jahrgangs", schwärmte der Stürmer des FC Schalke 04 gegenüber Blick. Embolo weiter: "Am liebsten würde ich ihn zu Schalke holen."

Embolos Wunsch dürfte in diesem Sommer aber wohl nicht in Erfüllung gehen. Akanji soll noch mindestens eine Saison in Basel bleiben, wie sein Management und er entschieden haben. "Im Fußball gibt es immer Entwicklungen, aber ich werde einen ruhigen Sommer haben", sagte er.