Gelingt Schalke 04 der erste Sieg gegen RB Leipzig? (Photo by Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Schalke 04 ist heiß wie Frittenfett

Endlich wieder Schalke. Die 55. Bundesligasaison beginnt für die Königsblauen gleich mal mit einer sehr schweren Aufgabe.

Der Vorjahreszweite und diesjährige Champions-League-Teilnehmer Rasenballsport Leipzig gastiert im Wohnzimmer des FC Schalke 04. Mit dem Topspiel um 18:30 Uhr startet der S04 in der Ära Heidel einen neuen Anlauf.

Am Samstag nehmen die Königsblauen die Mission "Rückkehr nach Europa" auf. Nach wochenlanger Vorbereitung mit kräftezehrender China-Reise und Trainingslager in Mittersill wird in der Arena wieder gepöhlt. Sportvorstand Christian Heidel setzt dafür voll auf die Karte "Trainereffekt".  

Domenico Tedesco gilt als der Hoffnungsträger der kommenden Spielzeit und soll die Knappen zurück in den internationalen Fußball führen. Auch das Gesicht der Mannschaft hat sich in diesem Sommer nochmal verändert. Elf Abgänge, darunter Spieler wie Sead Kolasinac, Klaas-Jan Huntelaar oder Choupo Moting und vier externe Zugänge, wovon wohl nur zwei mit Amine Harit und Bastian Oczipka gegen Leipzig auflaufen werden.

Von einem erneuten Umbruch will der Manager nicht unbedingt sprechen. "Für mich fühlt es sich nicht nach einem Neustart an", sagte er auf der obligatorischen Pressekonferenz am heutigen Freitag. Trainer Tedesco glaubt an den aktuellen Kader: "Wir haben ein gewisses Vertrauen, ein Urvertrauen in diese Mannschaft."

Die mögliche Aufstellung

Die Gerüchteküche brodelt 

Bis zum Ende des Transferfensters könnte sich der Kader noch ein wenig verändern: "Wir werden sicherlich noch zwei oder drei Abgänge haben. Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet", ließ Heidel durchblicken. Den Verein hingegen nicht verlassen werden definitiv Naldo und Benedikt Höwedes. 

Beim Brasilianer, der auf dem Wunschzettel von Ligakonkurrent VfL Wolfsburg stehen soll, erteilte der Manager eine klare Absage: "Wolfsburg sollte sich auf Neven Subotic konzentrieren. Bei uns braucht wegen Naldo keiner anrufen. Ein Wechsel im Sommer steht überhaupt nicht zur Debatte." Und auch bei Höwedes dementierte er eventuelle Abwanderungsgedanken: "Es gibt Null-Komma-Null Tendenzen in dieser Richtung."

Die Absetzung des königsblauen Urgesteins Höwedes als Kapitän war das bestimmende Thema auf Schalke in den letzten Tagen. Der Coach bekräftigte seine Entscheidung und sehe eine Entlastung Höwedes‘. Ob der Innenverteidiger im Spiel gegen Leipzig wieder im Kader stehen wird, ließ Tedesco allerdings zum aktuellen Zeitpunkt offen. Nach wie vor sei ein Trainingsrückstand aufzuholen.

Einer, der nicht mehr zum Kader zählen wird, ist der Ghanaer Bernard Tekpetey. Der Stürmer wechselt auf Leihbasis zum österreichischen Erstligisten SCR Altach. Vorher verlängerte er seinen Vertrag auf Schalke bis 2020. Die sonstige Personallage bleibt im Vergleich zum Pokalspiel gegen den BFC Dynamo aus Berlin unverändert, somit wird sich das Comeback von Breel Embolo noch etwas hinziehen.

Freibier-Sause auf Schalke

Ein ganz besonderes Schmankerl hält morgen Sponsor Veltins parat. Anlässlich der Vertragsverlängerung bis 2027 wird bereits ab 16:00 Uhr ein Freibier für jeden Besucher ab 16 Jahren ausgeschenkt. Wenn der Schiedsrichter zum Start pfeift, möchten die Königsblauen die vergangene Saison vergessen machen und mit einem Heimsieg gegen Leipzig in die neue Spielzeit starten.

Trainer Tedesco ist heiß auf den Start gegen RB: "Die Vorfreude auf mein erstes Spiel in der Veltins-Arena ist riesengroß." Die Fans sind es ebenfalls. Zunächst mal bis zum morgigen Anpfiff. Bleibt zu hoffen, dass dies nach dem Spiel immer noch der Fall ist, sodass auch der extra einberufene Tank-Ersatzzug mit 25.000 Litern Pils nach Abpfiff leer ist.

Mögen die Spiele beginnen ...