Sascha Riether. (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Rücktritt vom Rücktritt? Schalke verhandelt mit Sascha Riether

Wie Christian Heidel mitteilte, verhandelt der FC Schalke 04 mit Sascha Riether und kann sich vorstellen, dessen Vertrag um ein Jahr zu verlängern.

Sascha Riether wirkt ein wenig wie der Papa der Schalker Mannschaft. Mit 34 Jahren gehört der Routinier aber wohl doch noch nicht zum alten Eisen. In der aktuellen Bundesligasaison kam der Rechtsverteidiger auf lediglich drei Einsätze. Im Europa-League-Viertelfinale sprang Riether für den gesperrten Thilo Kehrer ein und lieferte eine solide Leistung ab – ohne Spielpraxis oder Rhythmus.

Die Schalker Bosse um Sportvorstand Christian Heidel sind von dem gebürtigen Lahrer beeindruckt und möchten ihn scheinbar noch ein weiteres Jahr am Berger Feld behalten. Riether selbst hatte allerdings schon letztes Jahr sein Karriereende verkündet. Nun könnte der Rücktritt vom Rücktritt erfolgen. Heidel hat Gespräche für eine Vertragsverlängerung bestätigt und kommentierte diese mit den Worten: "Alles ist möglich."

Die Werte bei Sprinttests haben die Verantwortlichen offenbar überzeugt. Riether renne wie ein junger Hüpfer, dessen Sprintleistungen bei internen Tests "auf Champions-League-Niveau" seien.