Klaas-Jan Huntelaar. (Photo PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Foto: Getty Images

Huntelaar bestätigt Trennung von Schalke 04

Klaas-Jan Huntelaar zeigte sich in einem Interview sichtlich unzufrieden. Zudem kündigte der Stürmer seinen Abschied von Schalke 04 an.

Klaas-Jan Huntelaar spielt auf Schalke seine siebte Saison. In diesen sieben Jahren schoss sich der Angreifer nicht nur an Platz zwei der ewigen Torjägerliste der Königsblauen, sondern auch in die Herzen der zahlreichen Fans. Der Vertrag des Niederländers läuft allerdings Ende Juni aus und wird höchstwahrscheinlich nicht verlängert.

Für den 33-Jährigen läuft es in dieser Spielzeit überhaupt nicht. Er hat unter Trainer Markus Weinzierl seinen Stammplatz verloren und zog sich zudem eine Verletzung zu, die ihn monatelang außer Gefecht setzte. Seit zwei Monaten ist Huntelaar wieder fit, doch er muss sich weiterhin mit einem Platz auf der Reservebank abfinden. Das wurmt den ehrgeizigen Knipser, was er auch in einem Interview mit De Telegraaf (Übersetzung von Funke Mediengruppe) ausdrückte: "Ich bin kein Typ, der sich gerne auf die Bank setzt. Kein Sportler macht das gerne."

Auch auf die Frage, weshalb er nicht regelmäßig spiele, reagierte der ehemalige Nationalspieler genervt: "Das müssen sie den Trainer fragen. Es hat keinen Sinn für mich, darauf detailliert einzugehen." Huntelaar klagte ebenfalls darüber, seit seiner Rückkehr nur bei einer "Handvoll" Spielen dabei gewesen zu sein und nur Kurzeinsätze von fünf Minuten bekommen zu haben. "Es muss sich schon etwas verändern, ja. Aber ich kämpfe lieber als mich in die Mannschaft zu schleimen."

Dass sich die Wege zwischen Schalke 04 und Huntelaar trennen werden, ist dem Torjäger bewusst: "Mein Vertrag läuft aus, das ist also mein letztes Jahr auf Schalke", bestätigt er seinen Abschied.