Konoplyanka mit einer für das gesamte Spiel symbolischen Geste. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Schalke schmeißt die Europa League weg

Am Dienstagabend musste sich der FC Schalke 04 mit einem 0:3 in Bremen geschlagen geben. Damit entschwindet wohl der letzte Funke an Hoffnung auf die Europa-League-Qualifikation.

Ein rassiges Spiel im Bremer Weserstadion endete mit einem Debakel für den FC Schalke 04. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl unterlag den Norddeutschen durch ein verdientes 0:3. Die Tore der Grünweißen erzielten Theodor Gebre Selassie, Max Kruse und Max Eggestein.

In den ersten 20 Minuten drückte Schalke 04 aufs Tempo und war die spielbestimmende Mannschaft, doch immer mehr bekam Werder Bremen die Königsblauen in den Griff, deren Angriffe wie ein fehlgezündeter Silvesterböller verpufften. 

Durch diese Niederlage im Weserstadion verabschiedet sich die Weinzierl-Elf nun höchstwahrscheinlich vollends aus dem Kampf um die internationalen Plätze. Am kommenden Wochenende erwarten die Königsblauen den VfL Wolfsburg.