Leon Goretzka.
Foto: Torsten Mannek

Europa League: Einsätze von Goretzka und Kolasinac fraglich

Am Donnerstagabend trifft der FC Schalke 04 im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League auf Borussia Mönchengladbach. Bei zwei Spielern ist der Einsatz fraglich.

Donnerstagabend gilt es für Schalke 04. Nach dem 1:1-Remis im Hinspiel braucht die Weinzierl-Elf auf jeden Fall mindestens einen Treffer um die Chance zu wahren, ins Viertelfinale einzuziehen. Jegliches Unentschieden mit zwei eigenen oder mehr Treffern, oder ein Sieg, würde den Revierklub in die nächste Runde befördern. Damit dies auch klappt, sucht der Fußballlehrer nach der aktuell besten Startelf.

Dabei könnte es sein, dass er auf Leon Goretzka und/oder Sead Kolasinac verzichten muss. Goretzka laboriert an muskulären Problemen und verpasste deshalb schon das 3:0 über den FC Augsburg am vergangenen Sonntagnachmittag. In diesem Spiel musste Kolasinac verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bei beiden Spielern entscheidet sich ein Einsatz wohl frühestens heute am Frühabend. Weinzierl dazu: "Wir müssen das Abschlusstraining abwarten. Ich hoffe, dass beide trainieren und morgen dabei sein können."

Das Abschlusstraining findet am Mittwoch um 16.30 Uhr statt. Da die Medien nur 15 Minuten Zugang haben, braucht es etwas Geduld, um zu erfahren, ob beide das volle Mannschaftstraining absolvieren konnten.