Christian Heidel. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Christian Heidel und das Versprechen

Am Donnerstag steigt das wohl bislang wichtigste Spiel der gesamten Saison. Schalke 04 trifft auswärts auf Borussia Mönchengladbach in der Europa League.

20 Jahre nach dem größten Triumph der königsblauen Vereinsgeschichte, der Titelgewinn im UEFA-Pokal, steht der Klub vor dem Europa-League-Rückspiel vor einer extrem wichtigen und gleichermaßen schweren Aufgabe. Der Einzug ins Viertelfinale ist möglich. Nach dem 1:1 im Hinspiel vor eigenem Publikum fordert Christian Heidel laut FUNKE Sport, dass "eine Trotzreaktion" von Schalke hermuss. Eine Trotzreaktion deshalb, weil sämtliche Experten es Schalke 04 nicht wirklich zutrauen, den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen.

"Wir müssen voll da sein", führte der Manager weiter aus. Der 3:0-Bundesligasieg über den FC Augsburg helfe ein wenig, da die Stimmung "natürlich besser" sei als nach einer Niederlage – wenn man anschließend im Borussia-Park spielen muss. 

Und dann gab der Sportvorstand noch ein Versprechen ab: "Ich habe das Spiel alles andere als abgehakt. Am Donnerstag fährt eine Schalker Mannschaft nach Mönchengladbach, die eines vorhat: Ins Viertelfinale des Wettbewerbs einzuziehen."

Es dürfte am Donnerstag also zu einem heißen Tänzchen zwischen den Fohlen und den Knappen kommen.