Matija Nastasic nach dem Training.
Foto: Torsten Mannek

Kein Wechsel: Matija Nastasic bekennt sich zu Schalke 04

Der serbische Nationalspieler wurde mit mehreren Vereinen u. a. aus Italien in Verbindung gebracht. Doch ein Wechsel steht für ihn gar nicht zur Debatte.

Im Januar 2015 holte Schalkes Ex-Trainer Roberto Di Matteo einen Innenverteidiger von Manchester City, der dort zumeist kein Stammspieler war. Nastasic, wer? So in etwa dürften die ersten Kommentare ausgefallen sein. Der Serbe war vielen Schalke-Fans zum damaligen Zeitpunkt noch unbekannt. Mittlerweile ist der 24-Jährige eine feste Größe auf Schalke.

In der aktuellen Transferphase kamen dennoch Gerüchte auf, die Nastasic mit einem Weggang in Verbindung brachten. Vor allem italienische Medien berichteten davon. Wie Funke Sport den Serben zitiert, interessierte ihn dies wohl nicht: "Ich habe es nur in den Zeitungen gelesen, dass es Interesse an mir gab. Aber ich wollte niemals weggehen, das habe ich auch unserem Sportdirektor und dem Trainer gesagt."

Der Innenverteidiger fühlt sich bei den Königsblauen pudelwohl und hat mit seiner Mannschaft noch einiges vor: "Ich spiele schon bei einem großen Klub und bin sehr glücklich hier. Für mich ist es gut, auf Schalke zu bleiben. Hier können wir große Dinge erreichen."

Am Nachmittag gastiert Schalke 04 beim Crystal Palace FC. Das Testspiel wird um 16 Uhr angepfiffen. Ausschließlich die Internetstreaming-Plattform DAZN überträgt das Spiel hier in Deutschland.