Christian Heidel erhält für weitere Transfers zusätzliche Mittel. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
Foto: Getty Images

Für neue Spieler: Schalker Aufsichtsrat gibt weitere zehn Millionen Euro frei

Die Transferaktivitäten des FC Schalke 04 sind noch lange nicht beendet, da noch einige Spieler den Verein verlassen sollen um den Kader zu verkleinern. Nun sollen trotzdem noch drei Neue kommen.

Noch im Laufe der Woche wird Schalke 04 aller Voraussicht nach einen dritten Torhüter verpflichten. Dies soll ein erfahrener Mann sein, der für kleines Geld oder gar ablösefrei zu bekommen ist. Spekuliert wird Michael Langer (32). Der Österreicher hütete u. a. für den SC Freiburg und VfB Stuttgart das Tor und ist derzeit vereinslos.

Nun will die BILD-Zeitung erfahren haben, dass sich der Aufsichtsrat und der Vorstand darauf einigten, in zwei weitere Feldspieler zu investieren. Insgesamt sollen zusätzliche zehn Millionen Euro freigegeben werden. Schalke 04 wird dementsprechend noch mal in der Offensive tätig und sucht womöglich einen flexiblen Allrounder für den Angriff. Am wahrscheinlichsten wäre ein weiterer schneller und dribbelstarker Außenstürmer für die offensive Dreierreihe in Domenico Tedescos 3-4-3-System.

Außerdem herrscht immer noch eine Vakanz auf der Position des Linksverteidigers. Bastian Oczipka wurde zwar verpflichtet, allerdings ist der Linksfuß der einzige gelernte Linksverteidiger im Kader, der über eine gewisse Bundesligaerfahrung verfügt. Die mögliche Ausleihe von Abdul Rahman Baba zieht sich immer noch hin – dort gibt es aktuell keinen neuen Stand.