Fotomontage Breel Embolo.
Foto: Getty Images/Philipp Ziolko

Breel Embolo: Die Zeit ist gekommen

Die schwere Leidenszeit des Stürmers ist vorbei. Im nächsten Bundesligaspiel ist mit einem Einsatz zu rechnen. Embolo ist für Schalke 04 quasi ein Neuzugang.

Er lächelt gerne und oft. Er strahlt auf dem Platz. Breel Embolo ist wieder glücklich. Glücklich seine langwierige Rehabilitation beendet zu haben. Glücklich wieder mit der Mannschaft auf dem Feld zu stehen. Er fühlt sich fit, er fühlt sich einsatzbereit. Erfreuliche Nachrichten für den Revierklub, aber vor allem für ihn selbst.

Vor einem knappen Jahr erlebte das Schalker Sturmjuwel den schlimmsten Tag seiner Karriere. Beim Auswärtsspiel in Augsburg wurde er bei einem Foul von Konstantinos Stafylidis so schwer verletzt, dass er fast ein Jahr lang nicht spielfähig war. Schalke 04 schickte ihn nach Hause in die Schweiz zu seiner Familie. Der damals noch 19-Jährige sollte diesen herben Rückschlag bei seinen Liebsten erstmal verdauen. Dann begann er seine Reha und er schuftete sich in der letzten Spielzeit peu à peu wieder zurück. Hoffnung kam auf. Vielleicht kann er ja doch noch ein paar Spiele absolvieren? Doch er musste einen Rückschlag erleiden. Wieder bittere Nachrichten.

Nun ist er schmerzfrei und wieder fit. In der Vorbereitung zur aktuellen Saison durfte er 30 Minuten ran um wieder das Gefühl zu bekommen, dabei zu sein. Bei seinen Jungs auf dem Platz. In der U23 sammelte er Spielpraxis, beim Testspiel am Donnerstag in Gütersloh (9:0) ließ ihn Trainer Domenico Tedesco 90 Minuten auflaufen. Embolo traf gleich doppelt, so nonchalant wie saturiert. Zwei Tore, die ihm Selbstvertrauen gaben. Tedesco freute sich für den 20-Jährigen und schwärmte von ihm: "Er war sehr engagiert und fleißig, hatte tiefe und auch intensive Laufwege. Nach Ballverlust hatte er ein gutes Umschaltverhalten. Er war sehr fleißig, das freut uns." (Zitat: Westfälischer Anzeiger)

Fit wie ein Turnschuh

Auch der bullige Angreifer ließ seiner Freude freien Lauf: "Es war ein sehr, sehr schöner Tag für mich. Es war eine lange Zeit. Ich fühle mich gut. Ich denke, das hat man gesehen." Embolo selbst sieht sich wieder einsatzfähig für die Bundesliga. "Ich fühle mich bereit", gab er an. Ein Einsatz in der Liga gegen den kommenden Gegner VfB Stuttgart scheint gewiss zu sein. Vielleicht muss der Schweizer Nationalspieler sogar von Beginn an in die Bresche springen, da S04 im Sturm einige Personalprobleme plagen.

Franco Di Santo laboriert nach Angaben der BILD nicht nur an einer Schulterprellung sondern auch an einem Muskelfaserriss. Wann er wieder einsatzfähig ist? Unklar. Guido Burgstaller zog sich erneut eine Fußprellung zu und musste die Länderspiele mit Österreich absagen. Die Fußprellung soll an einer so schwierigen Stelle sein, dass sie bei Höchstbelastung immer wieder aufbricht und den Ösi-Stürmer einschränkt. Sollten beide ausfallen, dann wären Fabian Reese und Embolo wohl die einzigen Alternativen für die Mittelstürmerposition.

Embolo ist physisch wieder auf der Höhe, sein Bein voll belastbar. Er spielte bereits mehrere Partien gegen unterklassige Gegner über 90 Minuten. Ob ein Startelfeinsatz aufgrund mangelnder Alternativen in Frage kommt, wird Trainer Tedesco entscheiden müssen. Zu gönnen wäre es dem Mann mit dem strahlenden Lächeln.

Die Zeit ist gekommen.